Amselweg 7, 56751 Gering, Germany
+49 O 2654 - 72O3
info @ astrid - guenther . de

Ein Text-Auszug aus meinem Leaflet-Buch.

Mithilfe von Längen- und Breitengraden können Sie die genaue Position eines jedes Punktes auf der Erdoberfläche angeben.

Das Koordinatensystem der Erde

Das Gradnetz der Erde ist ein gedachtes Koordinatensystem auf der Erdoberfläche mit sich rechtwinklig schneidenden Längen- und Breitenkreisen. Zum Aufbau dieses Koordinatensystems wird unser Erdball zunächst in 180 Breitenkreise und 360 Längenkreise eingeteilt.

  • Die Breitengrade oder Breitenkreise verlaufen parallel zum Äquator.
  • Die Längengrade oder Längenkreise verbinden Nord- und Südpol.

So entsteht ein grobmaschiges Gitter, anhand dessen jeder die ungefähre Position auf der Erdoberfläche bestimmen kann.

 

Abbildung: Das Gradnetz der Erde – By CIA, Niteowlneils (Public domain), via Wikimedia Commons.

 

Um die Genauigkeit zu erhöhen, wird jeder Breiten- und Längengrad weiter unterteilt.

Breitengrade

Die Breitengrade verlaufen von Osten nach Westen. Vielleicht wissen Sie noch aus dem Erdkundeunterricht in der Schule, dass der Äquator im rechten Winkel zur Erdachse verläuft. Er liegt etwa in der Mitte zwischen Nord- und Südpol. Im geografischen Koordinatensystem gilt er als Ausgangspunkt für die Berechnung der Breitenkreise und ihm wird ein Winkel von 0° zugeordnet.

Abbildung: Breitengrade (Latitude) – By Pearson Scott Foresman (Public domain), via Wikimedia Commons.

Längengrade

Die Längengrade auf der Erde verlaufen von Norden nach Süden. Sie umspannen die Erde praktisch. Eine Längenkreishälfte wird als Meridian bezeichnet. Die Längenkreise haben keinen natürlichen Nullpunkt. Heute gilt der Meridian, der den Londoner Stadtteil Greenwich durchläuft, als Nullmeridian und somit als Ausgangspunkt für die Berechnung der Längengrade.

Abbildung: Längengrade (Longitude) – By Pearson Scott Foresman (Public domain), via Wikimedia Commons.

Schreibweisen von geografischen Koordinaten

Bei der Angabe von geographischen Koordinaten wird heute normalerweise eine von zwei Schreibweisen verwendet: Entweder das Sexagesimalsystem, welches von Wikipedia verwendet wird, oder die Dezimalschreibweise, die von Computerprogrammen bevorzugt wird. Im Laufe unserer Geschichte haben sich allerdings eine Menge unterschiedlicher Systeme entwickelt.

Falls Sie einmal in die Verlegenheit kommen sollten und eine Koordinate von einem System in ein anderes umrechnen müssen, kann ich Ihnen die Website https://www.deine-berge.de/Rechner/Koordinaten empfehlen, weil diese das Umrechnen zwischen vielen verschiedenen Systemen unterstützt.

Das Sexagesimalsystem

Das Sexagesimalsystem ist die traditionelle Schreibweise. Dieses System heißt Sexagesimal, weil ein Grad eines Breitengrades 60 Minuten entspricht. Somit basiert das Sexagesimalsystem auf der Zahl 60. Und der lateinische Name der Zahl 60 ist 'sexagesimus'.

Jeder Breiten- und Längengrad wird in 60 Minuten mit je 60 Sekunden unterteilt. Eine Koordinate besteht somit aus drei Teilen.

  • Der erste Teil gibt die Längen- und Breitengrade als Winkel in Grad (°) an. Die Angabe ist ganzzahlig und liegt beim Längengrad zwischen
    -180 und +180
    und beim Breitengrad zwischen
    -90 und +90.
    Dabei steht beim Längengrad
    -90° für die Angabe 90° Süd
    und
    +90° für die Angabe 90° Nord.
    Die Breite wird entsprechend in -180° bis +180° angegeben, anstelle von 180° West bis 180° Ost.
  • Der zweite Teil gibt die Minuten an. Die Minuten werden durch eine Prime (′) gekennzeichnet. Jeder Grad hat 60 Minuten. Das bedeutet, dass diese Zahl nicht kleiner als 0 sein darf und kleiner als 60 sein muss.
  • Der dritte Teil gibt die Sekunden an. Jede Minute hat 60 Sekunden, die anhand einer Doppelprime (″) erkennbar sind. Genau wie bei den Minuten gilt also auch hier: Die Sekundenzahl darf nicht kleiner als 0 sein und muss kleiner als 60 sein.

Eine Breitenminute entspricht auf der Erdoberfläche einer Seemeile, also einer Strecke von circa 1,852 Kilometern. Die Strecke, die einer Längenminute entspricht, beträgt am Äquator ebenfalls 1,852 Kilometer, verringert sich aber zum Pol hin auf 0 Kilometer.

So hat beispielsweise die Zugspitze die Koordinaten 47°25′16″, 10°59′7″. Einem Ort, der auf dem westlichen Teil der Südhalbkugel liegt, könnten die Koordinaten -11°27′30″, -72°47′23″ zugeordnet werden.

Die Dezimalschreibweise

Parallel zum traditionell gebräuchlichen Sexagesimalsystem hat sich die Angabe der Koordinaten im Dezimalsystem etabliert. Das Dezimalsystem basiert auf der Zahl 10. Dieses System wird vor allem deshalb von Computern gerne benutzt, weil es sich damit recht unkompliziert rechnen lässt.

Die Genauigkeit einer Koordinate in der Dezimalschreibweise hängt sehr von der Anzahl der Nachkommastellen ab. Bei nur zwei Nachkommastellen ergibt sich eine mögliche Abweichung von bis zu einem Kilometer, bei vier Stellen nach dem Komma sind es nur noch zehn Meter Abweichung und sechs Nachkommastellen entsprechen einer Genauigkeit von einem Meter.

Orten auf der West- und Südhalbkugel wird in der Regel ein Minus (-) vorangestellt. Die Breite wird in Dezimalgrad von -90° bis +90° angegeben. Dabei steht -90° für die Angabe 90° Süd und +90° für die Angabe 90° Nord. Die Breite wird entsprechend in -180° bis +180° angegeben, anstelle von 180° West bis 180° Ost.
Beispielsweise werden im Dezimalsystem die Koordinaten der Zugspitze mit 47.4211, 10.9852 angegeben. Einem Ort, der auf dem westlichen Teil der Südhalbkugel liegt, könnten die Koordinaten -13.163333, -72.545556 zugeordnet werden.


Beispieldateien

Die Beispieldateien habe ich für Sie bei Github abgelegt.

E-Book

Leaflet als E-Book beim epubli-Buchshop

Taschenbuch (DIN A4 hoch)

Leaflet als Taschenbuch beim epubli-Buchshop

Übrigens ...

Mein Name ist Astrid Günther. Ich programmiere individuelle Websites und schreibe Bücher für Menschen, denen ihr Auftritt im Internet wichtig ist.
Am liebsten mit Joomla! und sehr gerne in Kombination mit Leaflet-Karten.
Warum Joomla! und Leaflet? Ganz einfach: Weil ich Open-Source mag.

Schreiben Sie mir, falls hier ein Foto dabei ist, das Ihnen gefällt und das Sie gerne verwenden möchten.

Meine Fotos

Newsletter

branch

Ich respektiere Ihre Privatsphäre und toleriere keinen Spam. Ich werde Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen, vermieten oder weitergeben. Ich werde Ihnen auch keine unerwünschte E-Mail senden.